Übung: Forstunfall mit eingeklemmter Person

Alle Hände voll zu tun hatten die Kameraden der Feuerwehr Olsach-Molzbichl bei der vergangenen Einsatzübung. Von der LAWZ konnte man über Funk den Einsatzbefehl „Forstunfall – Person unter Baum eingeklemmt“ entgegennehmen, wobei der Unfallort noch nicht genau bekannt war. Im Bereich der möglichen Unglücksstelle  – ein Waldstück im nördlichen Bereich von Rothenthurn – angekommen, wurde der Einsatzleiter bereits von einem aufgeregten Einweiser empfangen und direkt zur eingeklemmten Person geführt, welche sich ca. 100 Meter abseits der Straße befand. Der Verletzte wurde am Rücken von einem Baum getroffen und kam unter dem Stamm zum Liegen. Das unwegsame und steile Gelände, sowie umliegende Bäume erschwerten den Zugang zum Unfallopfer. Nachdem man Äste  und Gestrüpp entfernt hatte, konnten über einen sicherern Zugang die benötigten Gerätschaften zum Einsatzort gebracht werden. Nach der Sicherung der instabilen Bäume mittels Greifzug, wurde der Eingeklemmte durch den Einsatz von Hebekissen befreit und konnte in weiterer Folge versorgt auf Spineboard und Korbtrage aus dem unwegsamen Gelände abtransportiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*