Starkregen: Vorsorgliche Maßnahmen im Einsatzgebiet

Datum: 28. Oktober 2018 
Alarmzeit: 13:06 Uhr 
Alarmierungsart: Sonstige 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: Olsach-Molzbichl 
Fahrzeuge: LFB, TLFA 4000 


Einsatzbericht:

Aufgrund der aktuell herrschenden Starkregensituation führte die Feuerwehr Olsach-Molzbichl am Sonntag Kontrollfahrten in ihrem Einsatzgebiet durch. Der bisher gefallene Niederschlag von ca. 100 Liter pro Quadratmeter hatte in der Gemeinde Spittal an der Drau keine nennenswerte Auswirkungen. Weil der Regen aber noch die nächsten zwei Tage anhalten sollte und eine Niederschlagsmenge von insgesamt bis zu 200 Liter pro Quadratmeter prognostiziert ist, gilt es Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Am Sonntagnachmittag waren die Mitglieder der Feuerwehr Olsach-Molzbichl damit beschäftigt, gefährdete Stellen im Einsatzgebiet zu kontrollieren. Dabei wurden Kanaleinläufe freigemacht und diverse vorsorgliche Maßnahmen getroffen.

Es gilt weiterhin eine Unwetterwarnung, teilweise der höchsten Stufe. Der Höhepunkt der Starkregenfront wird in der Nacht auf Dienstag erwartet, zudem ist von Montagnachmittag bis Dienstagfrüh mit Sturmspitzen bis 80 km/h  zu rechnen. Vor allem an der Drau wird die Hochwassergefährdung mit hoch bis sehr hoch eingeschätzt. Es wird empfohlen laufend die Unwetterwarnungen der ZAMG bzw. des Hochwasserwarnservice Kärnten zu beachten.