Schwerer Windwurf in Großegg

Datum: 10. Juni 2018 
Alarmzeit: 15:47 Uhr 
Alarmierungsart: Sirenenalarm 
Art: Technischer Einsatz 
Einsatzort: Großegg 
Fahrzeuge: LFB, TLFA 4000 
Weitere Kräfte: Polizei, Stadtgemeinde 


Einsatzbericht:

Aufgrund zahlreicher umgestürzter Bäume musste die Feuerwehr Olsach-Molzbichl am Sonntagnachmittag zu einem mehrstündigen Einsatz ausrücken. Ein Unwetter mit starken Sturmböen entwurzelte im Bereich Großegg rund 30 Bäume. Die Gemeindestraße zum Millstättersee Südufer war dadurch blockiert und die Besucher des Spittaler Strandbades bzw. der dortigen Ferien- und Wohnhäuser eingeschlossen. Weil absehbar war, dass die Aufräumarbeiten mehrere Stunden andauern, wurden die eingeschlossen Personen gemeinsam mit einer Streife der Polizei Spittal über den Süduferradweg in die Laggerbucht gelotst und konnten von dort die Heimfahrt antreten. Für das Freimachen der Gemeindestraße wurde ein Landwirt mit Traktor und Seilwinde, sowie die Stadtgemeinde mit einem Bagger angefordert. Das Aufräumen der zahlreichen entwurzelten und ineinander verkeilten Bäume gestaltete sich sehr aufwendig, so dass der Einsatz erst nach rund 4 Stunden beendet werden konnte. Gegen 21 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben. Die Feuerwehr Olsach-Molzbichl stand mit 20 Kameraden im Einsatz.

Das Unwetter wurde auch in einem sehenswerten Zeitraffer-Video festgehalten: